Körperzentriertes Arbeiten – die Physis als Anker und Botschafter der Psyche

  • 10. Mai 2019
    14:00 - 18:00

Referentin:
Oliver Grundböck
Körpertherapeut in eigener Praxis mit Craniosacral, Feldenkrais, Somatic Experiencing

Thema:
Der Kurs soll Impulse geben zur wichtigen Rolle des Körpers im psychiatrischen Kontext. Wir betreten die physische Landkarte durch theoretische und praktische Zugänge, anatomische Beispiele und Experimente zur Selbstwahrnehmung. Ein Körpersprachkurs der Gegenwartsbezug schafft und vermittelt, wie die Psyche sich über den Körper ausdrückt, welche Informationen er uns geben kann und wie man damit umgehen kann, ob zur Selbsthilfe oder als Hilfestellung für PatientInnen und KlientInnen.

Inhalte und Schwerpunkte:

  • Vermittlung von anatomischen Grundlagen des Vagusnerv und anderen Cranialnerven
  • Wesentliches der Polyvagal-Theorie von Stephen Porges
  • Hintergründe und psychosomatische Wirkungsweisen zu körperorientierten Methoden wie der Feldenkrais-Methode, Craniosacralen Therapie und Somatic Experiencing

Lernziele:

  • Die „Sprache des Körpers“ nutzen und verstehen
  • Zusammenhänge von anatomischen Strukturen und psychiatrischen Diagnosen verstehen
  • Übungen zur eigenen Regulierung oder als Hilfestellung für die Arbeit mit PatientInnen und KlientInnen

Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen

Veranstaltungsort:  

Veranstaltungsort Webseite:

Adresse:
Schmiedtorgasse 5, Mehrzweckraum, 6060 Hall in Tirol