Ganzheitliche Medizin und Salutogenese in der psychiatrischen Praxis

Details Preis Anzahl
AnmeldungZeige Einzelheiten + €49,00 (EUR)  

  • 28. Juni 2019
    14:00 - 18:00

Referenten:
Dr. Jens Tönnemann
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Tibetische Medizin/Sowa Rigpa, Koordinator des jährlichen internationalen Kongresses der Tibetischen Medizin (findet 2019 in Singapur statt)

Dr. Philipp Fuchs
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie i.A., Tibetische Medizin/Sowa Rigpa i.A., Herausgeber des internationalen Newsletters der Tibetischen Medizin (Sorignews)

Thema:
Ein wichtiges aktuelles Thema im österreichischen Medizinsystem ist die gesetzliche Regelung von „Komplementär- und Alternativmedizin“ im ärztlichen Bereich. Wie sieht deren Umsetzung und Anwendung in der psychiatrischen Praxis aus? Anhand anschaulicher Fallbeispiele und im konstruktiven Austausch mit den Teilnehmer_innen, werden Jens Tönnemann und Philipp Fuchs von ihrer langjährigen Tätigkeit als Fachärzte für Psychiatrie und Tibetische Medizin/Sowa Rigpa berichten. Wie passt „zeitgetestetes Wissen“ der großen traditionellen Medizinsysteme in die moderne Gegenwartsmedizin und welche möglichen Wege der Anwendung wurden erprobt? Die dynamische Geschichte der Tibetischen Medizin und ihr konstant spannender Weg in den Westen werden Teil des Austauschs sein, wie auch deren komplexer Zugang zu Gesundheit, Krankheit und Heilung insbesondere im Bereich Psychiatrie und Psychotherapeutischen Medizin. Verschiedene diagnostische Optionen und auch Behandlungsmethoden werden live vorgestellt, erfahrbar und erläutert. Inhaltlich werden sowohl Erfahrungen, als auch Herausforderungen und Schnittstellen zur Nutzung von Konzepten der „Ganzheitlichen Medizin und Salutogenese“ bei der Behandlung von Menschen mit psychischen Erkrankungen thematisiert.

Lernziele:

  • Kennenlernen von Zugängen aus dem Bereich der „Komplementär- und Alternativmedizin“ bei psychischen Erkrankungen und deren Behandlungsansätze
  • Wissen über aktuelle Herausforderungen in der medizinischen Anwendung unterschiedlicher Behandlungsansätze zur bestmöglichen Orientierung für den fachlichen und persönlichen Bereich
  • Erfahrungen aus der langjährigen Anwendung in der psychiatrischen Praxis (hier am Beispiel der Tibetischen Medizin/Sowa Rigpa)
  • Live-Präsentation, Austausch und konkrete Praxisbeispiele

Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen

Veranstaltungsort:  

Veranstaltungsort Webseite:

Adresse:
Eduard-Wallnöfer-Zentrum 2, Campus-Seminarraum, 6060 Hall in Tirol